DIE INNOVATIONBOX. – EINE VISION WIRD REALITÄT

www.innovationbox.at

Eigentlich möchte man glauben, dass es so etwas schon gibt. Doch die Idee der INNOVATIONBOX. gab es tatsächlich noch nicht, oder gab es sie doch? Wir haben uns heute mit unserem eigenen Chef und Geschäftsführer Thomas Thöni unterhalten und wagen einen Blick hinter unsere eigenen Kulissen. Auch spannend, aber genau dieses Hinterfragen ist eine der Grundideen der INNOVATIONBOX.!

INNOVATIONBOX: „Wieso INNOVATIONBOX und warum wir?“

THOMAS THÖNI: „Wie oft bewegen sich Unternehmen im Umfeld von Innovationen und tollen Ideen? Bei einem Medienunternehmen gehört das zum täglichen Geschäft. Speziell, wenn man sich proaktiv solche Unternehmen aussucht und aussuchen darf. Wir haben eine andere Philosophie, wir wollen nicht als Nachberichterstatter vorgefertigte Pressemeldungen veröffentlichen, was wir natürlich auch machen müssen oder dürfen, wir wollen mitdenken und Ideen weiterentwickeln. Das ist die DNA von MEDIAHOUSE24 und soll auch die der INNOVATIONBOX. werden. Schon in der Gründung von MEDIAHOUSE24 hatten wir mit der Dezentralisierung von, ich nenne es einmal medialer Kraft, einen Ansatz, der nicht einem klassischen Medienunternehmen entspricht.“

INNOVATIONBOX: „Was ist Idee hinter der INNOVATIONBOX.?“

Thomas Thöni: „Wir begleiten als Medienunternehmen viele Firmen bei der Einführung von Produkten und Konzepten. Oft haben wir ein enorm positives Echo auf die von uns aufgebaute Medienstrategie erhalten. Hier haben wir Konzepte, Vertriebsstrategien, Schulungen und Produktpräsentationen entwickelt und umgesetzt. Das ist die Basis für eine erfolgreiche Vermarktung. Die Idee selbst in den Vertrieb einzusteigen kam, weil ich beinahe immer für den Vertrieb dieser Konzepte angefragt wurde. Also haben wir überlegt, wie wir alle Bausteine einer optimalen Vertriebsstrategie abbilden können. Die INNOVATIONBOX. kann das. Sowohl der Endkunde, der Produzent oder Ideengeber, als auch der Vertrieb werden zufriedengestellt. Eine absolute Win-win-win-Situation.

INNOVATIONBOX: „Wo ist die Schnittstelle MEDIAHOUSE24 – INNOVATIONBOX.“

THOMAS THÖNI: „Die INNOVATIONBOX. verbindet all diese Ansätze perfekt, wir geben uns Themen vor und recherchieren dann in alle Richtungen, das machen wir ja auch sonst. Wir stellen uns viele, sehr viele Fragen. Wer kann die von uns bestimmten Rahmenbedingungen bestmöglich erfüllen, wo ist Innovation, wer hat schon Erfahrung und erfolgreiche Strategien, wo ist der Kundennutzen und was braucht der Markt. Wie wird produziert, wie ist die Verfügbarkeit,…,die Liste wird themenabhängig bis zu 60 Punkte lang. Und dann entscheiden wir uns demokratisch für ein Projekt oder Produkt.

INNOVATIONBOX: „Und dann wird es spannend, da muss ich schmunzeln.

THOMAS THÖNI: „Ja, und jetzt wird es wirklich spannend. Wir prüfen das Projekt/Produkt auf Herz und Nieren, es gibt genaue Richtlinien und Mindestkriterien die erfüllt werden müssen. Wir testen die Produkte am eigenen Leib, erstellen Testverfahren und machen kleine Feldversuche. Wir wollen das Produkt erleben und erfühlen, all das, was journalistisch gesehen Sinn macht und manchmal etwas darüber hinaus.“

INNOVATIONBOX: „Wie genau läuft das ab, gibt es da ein Prozedere?“

THOMAS THÖNI: „Wir machen ordentliche Recherche, wir kontaktieren zuerst die Erfinder oder Eigentümer direkt. Als Medienunternehmen läuft das häufig über eine Interviewanfrage. Da merkt man schon wie die Menschen hinter der Idee ticken, wie wichtig ihnen Transparenz und die Kundeninteressen sind. Dann führen wir ein sehr gut vorbereitetes Gespräch, wir wissen genau, was wir wissen wollen, weil wir ja recherchieren. Zumeist können wir da schon einige unserer Punkte im Katalog beantworten und bekommen einen guten Überblick. Diese Informationen bauen wir in unsere Evaluierung ein. Sollte das Produkt oder Projekt noch immer spannend und sinnvoll, oft auch nur einzigartig sein, dann geht es in die praktische Analyse.

INNOVATIONBOX: „Wo ist der Nutzen für die Besucher der INNOVATIONBOX.“

THOMAS THÖNI: „Wir stellen uns all die Frage, die eine Kaufentscheidung beeinflussen und hinterfragen diese gründlich. Genau das machen viele KonsumentInnen auch. Wir haben nur ganz andere Möglichkeiten. Die Informationen werden gesammelt und dann publiziert, sofern wir das Produkt in die INNOVATIONBOX. aufnehmen. Und das machen wir nur, wenn wir zu 100% überzeugt sind. Also stehen wir hinter den Produkten in unserem Onlineshop.“

INNOVATIONBOX: „Ist die INNOVATIONBOX. nur Online tätig?“

THOMAS THÖNI: „Nein, wir lieben und leben Konzeptionierung und strategische Umsetzung. Unsere Produkte haben ein unglaubliches Potential und ein breites Anwendungsfeld. Wer genau hinsieht kann erkennen, dass sich viele Produkte in unterschiedlichen Bereichen sogar ergänzen. Aktuell haben wir einen Schwerpunkt in der E-Mobilität und einen in der Betrieblichen Gesundheit. Da wird sehr wenig präventiv gedacht. Es sind Gewohnheiten die sowohl die UnternehmerInnen als auch die MitarbeiterInnen einengen. Hier haben wir tolle Konzepte entwickelt.“

INNOVATIONBOX: „Wird die INNOVATIONBOX. noch wachsen?“

THOMAS THÖNI: „Wir haben jetzt schon 11 Produkte und Projekte gescreent und 5 Unternehmen aufgenommen. 4 weitere sind im Testlauf und 3 weitere sind im Gespräch. Unser Ziel ist es, alle 2 Monate ein neues Projekt/Produkt zu launchen. Wir gehen davon aus, dass die Idee der INNOVATIONBOX. auch viele UnternehmerInnen neugierig machen wird. Wir entsprechen absolut dem Zeitgeist!“

INNOVATIONBOX: „Wie soll die INNOVATIONBOX. bekannt werden?“

THOMAS THÖNI: „Wir haben natürlich unsere eigenen Medienkanäle und ein Medien-Netzwerk, das wir nützen. Davon profitieren unsere Partner-Unternehmen an Board und damit auch wir. Zudem gehen wir aktiv zu Industrie und Wirtschaft. Wir sind überzeugt, dass die Idee der tiefgründigen Recherche und der damit verbundenen Interviews und Podcasts die Menschen interessiert. Es gibt in diesem Bereich unendlich viele Themen die wir begleiten und die eine perfekte Bühne für die INNOVATIONBOX. bieten. Also ich freue mich schon auf die nächsten Wochen, Monate und Jahre.“

INNOVATIONBOX: „Wie können die Partner medial profitieren?“

THOMAS THÖNI: „Wir machen eine professionelle Medienanalyse und schauen, was man wirklich besser machen kann. Viele Unternehmen machen das schon sehr gut, manche noch gar nicht. Zum einen werden dadurch die Produkte besser gefunden, die Menschen optimal informiert, zum anderen entsteht ein durchgängiger Informationsleitfaden auf unserem Portal. Dazu gehören Videos, Podcasts, Rezensionen, Bewertungen und vieles mehr.

INNOVATIONBOX: „Was wünscht Du Dir, uns und der INNOVATIONBOX.?“

THOMAS THÖNI: „Natürlich nur das Allerbeste, weiterhin so tolle Unternehmen kennen zu lernen, aber vor allem, dass die Leser und Leserinnen schätzen, was wir hier starten. Es ist erst der Anfang, wir wollen die Menschen da draussen ganz weit in unsere INNOVATIONBOX. integrieren und einen aktiven Austausch pflegen. Ich wünsche mir viele neue INNOVATIONEN, ein homogenes Wachstum und natürlich auch den wirtschaftlichen Erfolg.“

Tag :

Share :